Landtag will novelliertes Jagdgesetz beschließen

© APA/dpa/Friso Gentsch / Friso Gentsch

Chronik Oberösterreich
10/06/2020

Oberösterreich: Jäger schoss sich selbst in die Hand

Der 35-Jährige wollte seine Waffe laden und anschließend in sein Jagdgebiet fahren.

Ein Jäger hat sich am Montagnachmittag im Garten seines Hauses im Bezirk Perg mit einer Waffe in die Hand geschossen. Der 35-Jährige wollte in sein Jagdrevier fahren und davor noch seine Pistole laden.

Dabei kam er mit der Hand vor den Lauf und ein Schuss ging ab. Der Mann wurde ins Unfallkrankenhaus Linz eingeliefert, informierte die Polizei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.