© REUTERS/RALPH ORLOWSKI

Chronik Oberösterreich
05/18/2021

Das heimische Straßennetz als "Wachstumsimpuls“

Verkehrslandesrat Günther Steinkellner präsentierte in einer Pressekonferenz Zukunftsprojekte.

Etwa 27.000 Kilometer lang ist das Straßennetz. in OÖ Allein von 2016 bis 2020 wurden davon 810 Kilometer instand gesetzt, 180 Straßenkilometer wurden zudem neu ausgebaut oder errichtet. „Bessere Infrastruktur sorgt für Wachstumsimpulse der heimischen Wirtschaft und so können zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden“, sagt Verkehrslandesrat Günther Steinkellner (FPÖ) am Dienstag in einer Pressekonferenz. Auch die nächsten Jahre soll deshalb auf Oberösterreichs Straßen einiges passieren.

Was, unterliege jedoch genauen Beurteilungskriterien versichert Steinkellner: „Es ist mir ein Anliegen, dass die Entscheidungen zur Verwirklichung wichtiger Infrastrukturprojekte objektiv und nachvollziehbar getroffen werden.“

Umfahrungen

Am Plan stehen etwa folgende Projekte: Ende 2022 soll mit dem Bau der Umfahrung Mattighofen-Munderfing im Bezirk Braunau begonnen werden. Mit der Umfahrung Haid soll ebenfalls 2022 begonnen werden. Drei Kilometer soll diese lang sein. Schon früher, nämlich noch dieses Jahr, will man hingegen mit der Umlegung der Altenberger Straße L1501 an der A7 beginnen. Hier müssen aber noch Behördenverfahren abgewartet werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.