© St. Georgen im Attergau

Chronik Oberösterreich
09/20/2022

Autofahrer übersah in OÖ Rotlicht und krachte in Lokalbahn

Ein Triebwagen entgleiste mit einer Achse. Ein 31-Jähriger musste mit einem Notarzthubschrauber ins Spital geflogen werden.

Ein Autofahrer ist am Montag beim Zusammenstoß mit einer Lokalbahn in St. Georgen im Attergau (Bezirk Vöcklabruck) verletzt und mit dem Notarzthubschrauber ins Spital geflogen worden. Wie die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Dienstag mitteilte, dürfte der 31-Jährige gegen 10.10 Uhr das Rotlicht an einer geregelten Eisenbahnkreuzung übersehen haben. Durch den heftigen Aufprall sei die Lokalbahn mit einer Achse entgleist, das Auto sei zur Seite geschleudert worden.

Lenker wurde erstversorgt

Der Autolenker wurde nach der Erstversorgung mit Verletzungen ins Salzkammergutklinikum Vöcklabruck eingeliefert. Der 41-jährige Triebwagenlenker und sechs weitere Fahrgäste blieben unverletzt. Am Triebwagen entstand erheblicher Sachschaden, am Pkw Totalschaden. Die Unfallstelle war etwa zwei Stunden gesperrt.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Autofahrer übersah in OÖ Rotlicht und krachte in Lokalbahn | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat