© Privat

Chronik Niederösterreich
05/08/2020

Zwettl verbunden mit Peru: Partnerschule braucht Hilfe

Schwester Karina will peruanischen Kindern weiterhin Bildung ermöglichen. Schulgeld soll finanziert werden.

von Teresa Sturm

Ein Jahr verbrachte die franziskanische Ordensfrau Karina Beneder in Peru. Seit 2012 haben die Private Volksschule und die Private Mittelschule Zwettl, wo sie auch unterrichtet, die Partnerschule „Santa Bernardita“ in La Union – 1.200 Kilometer nördlich von Lima.

Die Zeit in Südamerika prägt Beneder bis heute. Und auch viele der Freundschaften von damals pflegt sie nach wie vor. So auch mit Missionar P. Juan Goicochea, durch den sie weiß, wie drastisch die Krisen-Situation in Peru ist.

Lage ist eine Katastrophe

„Er hat für seine Landsleute mit Spenden begonnen, Essenspakete mit einem Team zu organisieren, in dem vor allem Grundnahrungsmittel enthalten sind“, sagt Beneder. Für den Großteil der Bevölkerung sei die derzeitige Lage eine Katastrophe, vor allem, weil ein Großteil der Menschen dort von der Hand in den Mund lebe.

Schule wird gebaut

Mit Freiwilligen aus der Schule und Pfarre wurden immer wieder Aktionen für die Partnerschule, die auf einer ehemaligen Müllhalde gebaut wird, organisiert. Auch von der Fastenaktion der Diözese St. Pölten wurde der Bau unterstützt. In diesem Jahr hätte das Projekt fertiggestellt werden sollen. Die Krise kam aber dazwischen.

Jetzt können viele Familien das Schulgeld von 40 Euro im Monat nicht aufbringen. „Noch dazu wird es wahrscheinlich in Peru das ganze Jahr keinen Unterricht in der Schule geben. Es wäre aber wichtig, dass die Kinder die Zeit daheim nutzen können“, sagt Beneder. Sie sucht nun Personen, die eine Patenschaft von 40 Euro monatlich übernehmen möchten. Damit bekommen die Kinder die Schulausbildung und Essenspakete. Beneder sieht darin eine „Überbrückung“ der Situation, „damit die Kinder dort bleiben können, wo sie sich wohlfühlen“.

Die Lehrkräfte unterrichten, wenn möglich online und bringen Schülern auch Arbeitsmaterialien nach Hause. „Ich weiß, dass ich nicht überall helfen kann, aber dort kenne ich so viele persönlich. Ich bin so dankbar, wenn jemand anruft und fragt, ob er eine Patenschaft übernehmen kann. Das berührt mich sehr“, so Beneder.

Infos unter sr.karina@pnmszwettl.ac.at.

Spenden erbeten an: Raika AT54 3299 0000 0006 2158

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.