© LPD NÖ

Chronik Niederösterreich
06/30/2022

Mutmaßlicher Vergewaltiger im Bezirk Wiener Neustadt gesucht

Die Polizei hat ein Phantombild veröffentlicht - der Mann wird verdächtigt, im Juni zwei Sexualdelikte begangen zu haben.

In den Ermittlungen um zwei Sexualdelikte im Bezirk Wiener Neustadt ist nun ein Phantombild veröffentlicht worden. In Bad Erlach ist in der Nacht auf den 24. Juni eine Frau vergewaltigt worden, am 5. Juni hatte es ebenfalls in den Nachtstunden einen derartigen Versuch gegeben. Die Landespolizeidirektion Niederösterreich geht davon aus, dass es sich um denselben Täter handelt.

Der gesuchte Mann soll 1,80 bis 1,90 Meter groß, 50 bis 60 Jahre alt und von kräftiger Statur sein, der Hautton ist hell. Der Beschuldigte hat mit den Opfern in einer ihnen unbekannten ausländischen Sprache geredet. Er könnte laut Polizei aus dem osteuropäischen Raum stammen. Der Unbekannte war bei der zweiten Tat mit einen Mund-Nasenschutz maskiert, trug u.a. schwarze Arbeitshandschuhe und ein auffälliges Flatcap (Franzosenkappe).

Beide Opfer wurden verletzt und mussten medizinisch versorgt werden. Sie stehen laut Polizei nach wie vor unter Schock.
Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich unter Tel.: 059 133-30-3333 erbeten.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare