© NLK Pfeiffer

Chronik Niederösterreich
12/05/2021

Trotz Corona darf der Nikolaus heuer in die Kindergärten

Appell von Landesrätin Teschl-Hofmeister an Bildungseinrichtungen, nicht auf das Feiern des Festtages zu verzichten.

von Stefan Jedlicka

Die Vorsorge- und Hygienemaßnahmen in den NÖ Landeskindergärten sehen aktuell vor, dass „externe Personen“ die Gebäude nicht betreten dürfen. Das bedeutet, dass heuer keine Feste mit den Eltern und Erziehungsberechtigten stattfinden können. Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (ÖVP) appelliert aber dennoch an die Kindergärten, die Feiern zum Festtag des Heiligen Nikolaus „trotz aller Herausforderungen abzuhalten und für die Kinder ansprechend zu gestalten“.

Kreativität gefragt

„Traditionen geben den Kindern Sicherheit und bringen ein Stück Normalität in ihre Lebenswelt“, so Teschl-Hofmeister. „Gerade jetzt ist das Erleben der Vorfreude und gemeinsamer schöner Momente besonders wichtig.“ Auch im vergangenen Jahr sei der Festtag vielfach schön gestalten worden, dankt die Landesrätin. „In einigen Häusern kommt der Heilige Nikolaus beispielsweise im Garten vorbei und stellt die Säckchen vor die Fenster oder Türen.“

Für jene Kinder die derzeit zu Hause betreut werden und nicht jeden Tag im Kindergarten sind, hätten sich schon in den letzten Monaten Möglichkeiten gefunden, um mit ihrer Gruppe in Kontakt zu bleiben. "Diese Wege können nun auch genutzt werden, um jene Kinder an den Ritualen und Feierlichkeiten, rund um den Heiligen Nikolaus, von zuhause aus teilnehmen zu lassen", lädt Teschl-Hofmeister ein.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.