Spezialwäsche für Domkirche

© Belfor

Spezialwäsche für Domkirche
06/25/2012

Spezialwäsche für Domkirche

Die Sanierung des Wiener Neustädter Wahrzeichens verschlingt 1,2 Millionen Euro. Die Arbeiten dauern bis September.

von Patrick Wammerl

Am 6. März hat eine Brandstiftung im Wiener Neustädter Dom Millionenschaden angerichtet. Derzeit läuft die aufwendige Sanierung des Wahrzeichens auf Hochtouren. Knapp 8000 des historischen Mauerwerks müssen in einem Spezialverfahren von Rußpartikeln befreit werden. Die Sanierungskosten belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Euro.

Aus Langeweile soll ein 15-jähriger Bursche im Seitenschiff der Domkirche Feuer gelegt haben. Dem beherzten Einsatz der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass der Brand rasch gelöscht werden konnte. Durch die starke Rauchentwicklung hat sich jedoch ein hartnäckiger Rußfilm im gesamten Kircheninneren abgelagert.

Diese Schicht muss nun in einem speziellen Verfahren wieder entfernt werden. Der Brandreinigungs-Spezialist Belfor hat die Methode bereits mehrmals bei Denkmal- und Gebäudereinigungen in Europa angewendet. „Es wird eine Art Film aufgesprüht, der innerhalb mehrerer Stunden trocknet. Damit werden alle Unreinheiten darunter gebunden. Die Schicht lässt sich später ganz leicht von der Mauer abziehen“, erklärt Belfor-Geschäftsführer Heimo Ernst Weiss.

Altar

Diese schonende Methode kommt insbesondere bei historischen Gebäuden zum Einsatz. Allerdings nicht bei den Altären, Zeichnungen und Bildern oder den historischen Figuren, die eigens von Restauratoren saniert werden müssen.

Laut Weiss werden die Reinigungsarbeiten in der Kirche noch gut zwei Monate in Anspruch nehmen. Domprobst Karl Pichelbauer will danach so rasch wie möglich wieder mit dem normalen Kirchenbetrieb und Messen starten. Seit dem Zwischenfall im März finden alle Gottesdienste ersatzweise in der wesentlich kleineren Vorstadtkirche St. Leopold statt.

Auch wenn ein Großteil des Schadens durch die Versicherung gedeckt ist, entsteht der Dompfarre durch die fehlenden Spenden und Feiern wie Hochzeiten dennoch ein großer finanzieller Schaden. Deshalb freut sich die Pfarre über jede Form von Spenden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.