© FF St. Pölten-Ochsenburg

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
07/07/2021

Große Gefahr am Radweg: 20 Meter hohe Esche stürzte in St. Pölten um

Feuerwehreinsatz am Traisentalradweg in der Landeshauptstadt. Die Freiwilligen mussten einen Baum zersägen.

von Johannes Weichhart

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Ein äußerst gefährlicher Vorfall ereignet sich Dienstagabend auf dem Traisentalradweg im St. Pöltner Stadtteil Ochsenburg. Laut Feuerwehr stürzte eine 20 Meter hohe Esche auf den Radweg, verletzt wurde zum Glück aber niemand.

Als die Freiwilligen am Ort des Geschehens eintrafen, hatte die Polizei den Bereich bereits abgesperrt. Der Baum wurde in weiterer Folge in jeweils ein Meter lange Stücke zersägt und am Waldrand abgelegt. Nach rund einer Stunde konnten die Feuerwehrleute wieder in ihre Zentrale zurückkehren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.