© Arman Kalteis

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
12/11/2021

200.000 LED-Lichter bringen Weihnachtsstimmung nach St. Pölten

Das Team der städtischen Straßenbeleuchtung war seit Oktober im Einsatz um die Weihnachtsbeleuchtung der Landeshauptstadt anzubringen.

von Sophie Seeböck

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Als statt Schneeflocken noch Blätter durch die Luft wirbelten, begann für das Team der städtischen Straßenbeleuchtung St. Pölten bereits die Weihnachtszeit. Mit Mitte Oktober starteten die 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Magistratsabteilung mit der Montage der Weihnachtsbeleuchtung im Stadtgebiet. 

Mit dieser arbeitsintensiven Zeit, stimme sich aber nicht nur das Team auf Weihnachten ein, wie der Leiter der städtischen Straßenbeleuchtung Jörg Günthör erzählt: "Wenn mein Team im Oktober mit der Installation der weihnachtlichen Lichtelemente in der Innenstadt beginnt, ist zu beobachten, wie sich die Weihnachtsstimmung plötzlich verbreitet. Die Leute freuen sich jedes Jahr wieder auf diese Zeit und es macht uns stolz, dass wir immer wieder zu dieser weihnachtlichen Vorfreude beitragen können. Die Montage der Weihnachtsbeleuchtung ist gleichzeitig auch der Startschuss für die Weihnachtseinkäufe bei den Kaufleuten", so der Teamleiter. 

1650 Arbeitsstunden

Insgesamt 200.000 LED-Punkten wurden dabei bis zur Erstbeleuchtung Ende November im Stadtgebiet verteilt. Rund 1.650 Arbeitsstunden leistet das Team rund um den Leiter der städtischen Straßenbeleuchtung Jörg Günthör, im Rahmen des Auf- und Abbaus des weihnachtlichen Lichtermeers jährlich. 

Dank den Magistratsmitarbeitern und 700 LED-Lichtpunkten erstrahlt auch der mit 17 Metern Höhe größte Hingucker - der Christbaum am Rathausplatz.

Die erst im Vorjahr neu angeschaffte Winterbeleuchtung mit funkelnden Sternen und Schneeflocken sorgt in den innerstädtischen Gassen für Weihnachtsstimmung bis über den Heiligen Abend hinaus, wie die Stadt bereits ankündigte.

Lichterglanz von Innen betrachten

Doch auch die restlichen Plätze der St. Pöltner Altstadt glänzen heuer. So wurde erstmals am Riemerplatz eine Lichter-Installation in Form eines Weihnachtsbaums aufgebaut. "Das Besondere daran ist, dass man diesen nicht nur von außen betrachten kann, sondern auch durchspazieren oder auf einem der beiden Bankerl die innerhalb der Installation aufgestellt wurden Platz nehmen kann", heißt es von der Stadt St. Pölten dazu. 

Außerhalb der Innenstadt sorgt der überdimensionale Adventkranz am Europaplatz für Aufsehen. Dieser wurde vom Team der Straßenbeleuchtung mit den Kerzen geschmückt, nachdem er von der Stadtgärtnerei händisch gebunden wurde.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.