© APA/ZB/Monika Skolimowska

Chronik Niederösterreich
06/14/2021

S1-Tunnel Rannersdorf war Unfall gesperrt

In Richtung Vösendorf für knapp zwei Stunden. Umfangreicher Stau bildete sich. Der Tunnel ist mittlerweile wieder befahrbar.

Nach einem Unfall im Frühverkehr war am Montag der S1-Tunnel Rannersdorf bei Schwechat (Bezirk Bruck a.d. Leitha) in Richtung Vösendorf gesperrt worden. Zwei Pkw und ein Lkw waren zuvor auf Höhe der Raststation Schwechat in eine Kollision verwickelt gewesen. Da das Schwerfahrzeug durch die Feuerwehr entfernt werden musste, war der Tunnel laut Asfinag für knapp zwei Stunden unpassierbar. Umfangreicher Stau war die Folge.

Der auf der S1 nachkommende Verkehr wurde bei Schwechat Süd abgeleitet. Vorübergehend empfohlen wurde großräumiges Umfahren via Ostautobahn (A4) und die Wiener Südosttangente (A23).

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare