ÖAMTC-Rettungshubschrauber stand bei Baustellenunglück im Einsatz

© Freiwillige Feuerwehr Greinsfurth

Chronik Niederösterreich
10/06/2021

NÖ: Rettungseinsatz um Maurer, der bei Schalungsarbeiten abstürzte

Schwerverletzter musste mit Rettungshubschrauber in Unfallkrankenhaus geflogen werden.

Frühmorgendlicher Schock auf einer Baustelle bei Mauer in der Stadtgemeinde Amstetten. Dort stürzte ein aus dem Bezirk Amstetten stammender 59-jähriger Maurer gegen 8 Uhr Früh bei Schalungsarbeiten in die Tiefe und musste schwer verletzt ins Spital geflogen werden.

Der Grund, warum der erfahrene Handwerker aus etwa drei Meter Höhe abstürzte, war vorerst nicht klar. Der Mostviertler blieb schwer verletzt am Baustellenboden liegen. Rettungskräfte, Polizei und Feuerwehr rückten zur Unglücksstelle aus. Das Unfallopfer wurde letztendlich mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 3 in das Unfallkrankenhaus Linz geflogen. Das Arbeitsinspektorat wurde von der Polizei vom Arbeitsunfall in Kenntnis gesetzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.