So stellt sich der Waidhofener Maler Herbert Petermandl das Nikolaustreffen im Dezember vor

© Herbert Petermandl

Chronik Niederösterreich
08/03/2021

Projektidee: Stadt soll Nikolo-Zentrum werden

Aktivisten bereiten in Waidhofen an der Ybbs großes Nikolo-Treffen vor.

Waidhofen/Ybbs. Für schräge und innovative Ideen bekannt, will der Kulturkreis Freisingerberg seine Heimatstadt Waidhofen zur Nikolaus-Stadt machen. Am heurigen 4. Dezember sollen sich Nikoläuse aus der Großgemeinde, aber auch aus vielen anderen Regionen ein großes Stelldichein in der Ybbsstadt geben.

Viele Bräuche, Geschichten und eine legendäre Nikolo-Frau, die in den 1950er-Jahren eine Waidhofener Berühmtheit war, brachten die Kulturkreisrunde auf dieses Projekt, das sie nun frühzeitig bekannt machen. Waidhofens Stadtpfarrer Herbert unterstützt sie dabei. Er wird am Abend des 4. Dezember eine Nikolo-Messe zelebrieren. Auch andere Programmpunkte sind rund um die symbolischen Nachfolger des Heiligen aus dem türkischen Myra geplant. Das Nikolo-Festival soll künftig jährlich stattfinden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.