++ THEMENBILD ++ POLIZEI / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE / VERKEHRSKONTROLLE

Polizei sucht zwei namentlich bekannte Verdächtige aus Rumänien

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich
07/15/2022

Paketfahrer ohne Klimaanlage unterwegs, weil Chef Reparatur nicht zahlt

Bei einer Schwerpunktkontrolle in Schwechat in NÖ erlebte die Polizei ihr blaues Wunder. Es hagelte Anzeigen.

von Johannes Weichhart

Der Motor verlor Öl, die Keilriemen waren kaputt, Kabel hingen lose im Motorraum - in diesem Zustand wurde am Donnerstag der Klein-Lkw eines Paketbeförderungsunternehmens in Schwechat im Bezirk Bruck an der Leitha gestoppt. Aber auch der 37-jährige Lenker war bereits angeschlagen. Der Grund: Der Mann war bei großer Hitze ohne Klimaanlage unterwegs.

Laut Landespolizeidirektion Niederösterreich war das Gerät defekt. Der Fahrer gab bei der Befragung an, dass die Firma zwar Bescheid wisse, sich aber weigere, den Schaden zu beheben.

Alle Bremsen kaputt

Insgesamt wurden bei der Kontrolle bei zehn Fahrzeugen schwere Mängel festgestellt. Bei einem polnischen Klein-Lkw wurden gleich 41 grobe Probleme entdeckt. Unter anderem funktionierten sämtliche Bremsen nicht ordnungsgemäß, der Fahrzeugrahmen war zudem bereits an mehreren Stellen porös.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare