© ÖVP St. Pölten

Chronik Niederösterreich
10/14/2020

ÖVP-Wunsch: St. Pöltner Christkindlmarkt in der gesamten City

Vizebürgermeister Matthias Adl setzt sich für eine Ausweitung des Marktes ein. Eine Entscheidung gibt es noch nicht.

von Johannes Weichhart

Noch ist unklar, ob der St. Pöltner Christkindlmarkt heuer stattfinden wird können. Die Zahl der Neuinfektionen ist in den vergangenen Wochen gestiegen, die Landeshauptstadt schrammte knapp an der roten Ampel vorbei.

Eine Entscheidung in dieser Causa könnte aber bereits in den kommenden Tagen von SPÖ-Bürgermeister Matthias Stadler bekanntgegeben werden.

Die ÖVP hat unterdessen schon konkrete Vorstellungen. „Wir sprechen uns klar für eine Durchführung des Christkindlmarkts aus. Die Pandemie hat schon genug Opfer im sozialen Leben gefordert. Es sollte nicht auch noch die Vorfreude auf das Weihnachtsfest leiden“, hält dazu St. Pöltens Vizebürgermeister Matthias Adl fest.

Weihnachtsstimmung

Seitens der Volkspartei stellt man sich sogar eine Ausweitung des Christkindlmarktes vor. Fand dieser bislang nur rund um den Rathausplatz statt, soll er heuer in die gesamte Fußgängerzone ausgeweitet werden.

„Wir sollten aus der Not eine Tugend machen und die Weihnachtsstimmung in die gesamte Fußgängerzone bringen. Um genügend Abstand halten zu können und Gedränge zu vermeiden, sollten sich daher die Verkaufsstände aufteilen. Eine derartige Lösung würde auch dem Handel in der Stadt mit Sicherheit nicht schaden“, so Adl.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.