© Tierschutz Austria

Chronik Niederösterreich
02/22/2021

NÖ: Baby-Wildschwein Albert in Garten entdeckt

Babykeiler "Albert" wurde von Finderin ins Tierschutzhaus Vösendorf gebracht. Dort wird er rund um die Uhr betreut.

In einem Garten in Wolfsgraben (Bezirk St. Pölten) ist ein verlassenes junges Wildschwein entdeckt worden. Die Besitzerin des Areals brachte den Babykeiler ins Tierschutzhaus nach Vösendorf (Bezirk Mödling), wo er nun "Albert" genannt und rund um die Uhr betreut wird. Was mit der Mutter des kleinen Ebers passiert ist, ließ sich nach Angaben von Tierschutz Austria (TSA) vom Montag nicht herausfinden.

Ihr aufgelesenes Junges ist jedenfalls gesund, wie sich bei einer Untersuchung herausstellte. Zum Zeitpunkt des Fundes dürfte "Albert" nur maximal zwei Tage alt gewesen sein.

Milch als Futter

Der Eber erhält im Tierschutzhaus unter anderem alle zwei Stunden ein Fläschchen mit Milch. Eine Chance auf Auswilderung besteht aufgrund der durchgeführten Handaufzucht nicht. Für "Albert" sollte sich - wenn er groß und stark ist - laut TSA, dem früheren Wiener Tierschutzverein, aber ein Platz in einem Wildpark oder an einem ähnlich Ort finden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.