© Presseteam d. FF Wr. Neustadt

Chronik Niederösterreich
03/14/2021

NÖ: Auto krachte in Bushaltestelle

Diese musste abgetragen werden, weil sie so stark zerstört war. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden.

In der Pernerstorferstraße in Wiener Neustadt bot sich am Wochenende ein Bild der Verwüstung: Ein Kleinwagen ist dort in die Bushaltestelle gekracht, die dabei stark zerstört wurde. Zum Einsatz wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt gerufen.

Mit dem schweren Rüstfahrzeug und dem Vorausrüstfahrzeug rückten fünf Mann der Feuerwehr Wiener Neustadt zum Einsatzort aus. Da die Sicherheit der Fußgänger nicht mehr gewährleistet war, habe sich der Einsatzleiter entschieden, die Bushaltestelle mithilfe des Krans abzubauen, sagt Kommandant Christian Pfeiffer.

Bushaltestelle völlig zerstört

Nach Freigabe der Einsatzstelle durch die Exekutive wurde mithilfe des Krans des schweren Rüstfahrzeuges zuerst der Pkw zur Seite gestellt. Danach wurde die desolate und völlig verzogene Bushaltestelle zerlegt. "Der Pkw hat einen Steher völlig ausgerissen und durch die Wucht des Aufpralls die ganze Haltestelle verschoben", so Einsatzleiter Bernd Grimm. Die in die Einzelteile zerlegte Haltestelle wurde auf einen von der Straßenmeisterei eingetroffenen Lkw verladen und von dieser von der Einsatzstelle verbracht.

Der Pkw wurde zur Seite gestellt und die Batterie wurde abgeschlossen, um einen nachträglichen Kurzschluss und damit eine etwaige Brandgefahr zu unterbinden. Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neutstadt war zwei Stunden im Einsatz. Kräfte des Roten Kreuzes sowie der Polizei Wiener Neustadt waren ebenfalls eingesetzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.