(Symbolbild)

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Oberösterreich
03/14/2021

Alkolenker fuhr in OÖ nach Unfall mit Autowrack weiter

Die Polizei hatte dem 28-Jährigen zuvor bereits den Führerschein abgenommen.

Ein 28-jähriger Alkolenker ist in der Nacht auf Sonntag nach einem Unfall bei Windischgarsten (Bezirk Kirchdorf) mit seinem stark beschädigten Auto einfach nach Hause gefahren. Die Polizei hatte dem Mann zuvor bereits den Führerschein abgenommen, weil er mit 2,02 Promille unterwegs war, berichtete die Polizei Oberösterreich in einer Aussendung.

Der Einheimische kam um 3.50 auf der Gleinkerseestraße rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte mehrere Leitpflöcke und den Betonsockel eines Abwasserkanals. Die Frontairbags wurden ausgelöst und der rechte Vorderreifen und die Radaufhängung stark beschädigt. Die Polizei untersagte dem Mann die Weiterfahrt. Gegen 5.00 Uhr meldeten Rettungskräfte, dass das beschädigte Auto soeben bei ihnen vorbeigefahren sei. Im Ortsgebiet von Windischgarsten wartete dann bereit die Polizei erneut auf den 28-Jährigen. Er wird wegen Alkohol am Steuer und Fahren ohne Lenkberechtigung angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.