© Sommermusical Amstetten/ Wolle Werner

Chronik Niederösterreich
12/09/2020

Musicalsommer: Internationales Spektakel nach Corona-Absage

Amstetten setzt 2021 auf die deutsche Premiere des Salsa-Musicals „On your Feet“

von Wolfgang Atzenhofer

Mit einem nationalen und auch internationalen Ausrufezeichen kommt der Musicalsommer Amstetten im Juli 2021 zurück. Durch die Pandemie heuer verhindert, soll das Musical „On your Feet“ mit feurigen lateinamerikanischen Rhythmen einen Höhepunkt im nächsten NÖ Theatersommer, aber auch im Comeback des Kulturgeschehens in der Amstettener Johann-Pölz-Halle liefern.

Als deutschsprachige Erstaufführung wird die Geschichte der Salsa-Ikone Gloria Estefan erzählt. Unverwechselbare Hits wie „Conga“ oder „Rhythm is gonna get you“ mit schwindelerregenden Salsa-Choreografien verspricht Intendant und Regisseur Alex Balga. Er konnte das für 2020 engagierte Ensemble halten. „On your Feet, symbolisiert für uns nach dem emotionalen Schock das Wiederaufstehen der Kultur“, erklärt er.

Internationaler Cast

Aus 500 Bewerbern waren 14 internationale Musical-Profis gecastet worden. Sie kommen aus Kuba, den USA und, wie die charismatische Hauptdarstellerin Myrhtes Monteiro, aus Brasilien. Der bewährte musikalische Leiter, Christian Frank, steuert das Bühnenfeuerwerk.

Auch inhaltlich wird das Stück aktuelle Botschaften senden, sagt Balga. Der Kampf, der bei einem Busunglück schwerst verletzten Gloria Estefan, zurück auf die Bühne und ins Latino-Showgeschäft, sei ebenfalls symbolhaft für die aktuelle Zeit.

Flaggschiff

„Der Musicalsommer findet auf alle Fälle statt“, kündigt Amstettens Bürgermeister Christian Haberhauer an. Er sei das Aushängeschild und Flaggschiff des Kulturbetriebs. Die Kreativität in den Produktionen habe nationale und internationale Aufmerksamkeit beschert, sagt er. Bewusst stelle man die Sommerproduktion jetzt in die Auslage, um im Karten-Weihnachtsgeschäft aufzuzeigen und neue touristische Gleise zu befahren. Durch enge Kooperation mit dem Mostviertel-Tourismus und der NÖ Werbung soll das Festival den Nächtigungstourismus steigern. Tourismus-Geschäftsführer Andreas Purt kündigt auch an, alle Werbekanäle damit zu bespielen.

Im von der Pandemie wirtschaftlich schwer getroffenen Amstettener Kulturbetrieb behält das Musical eine Sonderstellung. Einsparungen am Budget mache man mit Kreativität wett, versichert Balga. Christopher Prassl, der wirtschaftliche Leiter der Veranstaltungsbetriebe, berichtet, dass man die Zahl der Vorstellungen von minimal 14 auf 28 erhöhen kann.

Gelten im Sommer noch Corona-Limits, kann das Theater in der Pölz-Halle mit sicheren 350 Stühlen aufwarten. Uneingeschränkt gebe es 620 Plätze. Der normale Kulturbetrieb könnte im nächsten Februar langsam hochgefahren werden, schätzt Prassl. „Vorausgesetzt die Lockerungen im Jänner kommen tatsächlich“, sagt er skeptisch. www.avb.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.