++ THEMENBILD ++ POLIZEI / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE / VERKEHRSKONTROLLE

Polizei sucht zwei namentlich bekannte Verdächtige aus Rumänien

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich
05/09/2022

Mostviertel: Polizei deckte Kioskdiebe auf

Zwei noch flüchtige Verdächtige sollen Kassen in Selbstbedienungsläden ausgeräumt haben.

Über die Bilder von Videokameras und Hinweise aus der Bevölkerung dürfte die Polizei zwei Diebe aufgedeckt haben, die im April in mehreren bäuerlichen Selbstbedienungsläden im Mostviertel die Kassen ausgeräumt haben sollen.

Ein Fahndungsaufruf der Polizei Mitte April beschäftigte sich mit dem Diebeszug des damals noch vermuteten Einzeltäters. Mit Hilfe von veröffentlichten Bildern hofften die Ermittler auf Hinweise zu dem unbekannten Täter, der am 9. April in Wallsee (Bezirk Amstetten) und am 10. April in St. Georgen in der Klaus (Bezirk Waidhofen/Y.) und danach wiederum in Biberbach und in Euratsfeld im Bezirk Amstetten zugeschlagen hatte.

Verdächtige nach Zeugenaussagen ausgeforscht

Das Fahndungsersuchen über die Bilder wurde nun von der Landespolizeidirektion NÖ zurückgezogen. Tatsächlich dürften es zwei Verdächtige gewesen sein, die in die Kassen der Ab-Hof-Verkaufskioske gegriffen haben. „Aufgrund von Zeugenaussagen nach der medialen Berichterstattung konnten zwei rumänische Staatsbürger als Beschuldigte ausgeforscht werden“, hieß es in einer Aussendung am Montag. Die Ermittlungen zum Aufenthaltsort der beiden Beschuldigten werden mittlerweile fortgesetzt.

 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare