Der Angeklagte Baraa K. war zum Tatzeitpunkt erst 17 Jahre

© Sascha Trimmel

Chronik Niederösterreich
06/17/2020

Mordversuch: Patriarchen-Streit unter Brüdern ging blutig aus

18-jähriger Syrer musste sich am Landesgericht Wiener Neustadt wegen des Messerangriffs verantworten.

von Patrick Wammerl

Der Vater kam bei einem Bombenanschlag in Damaskus (Syrien) ums Leben. Nach der Flucht 2015 nach Österreich ging es für die beiden pubertären Brüder um die Vormachtstellung in der Familie. Dieses Patriarchentum hat vergangenen Oktober in Wimpassing bei Neunkirchen in einem blutigen Angriff geendet.

Weil der damals noch 17-jährige Baraa K. die monatelange „Unterdrückung“ durch seinen um ein Jahr älteren Bruder nicht mehr aushielt, habe er zu einem Messer gegriffen und es Yaman K. in die Brust gerammt. So stark, dass die Klinge in Brustkorbhöhle und Lunge eintrat. Dafür musste sich der junge Syrer am Mittwoch am Landesgericht Wiener Neustadt wegen versuchten Mordes verantworten. Weil ihm der Grazer Gerichtspsychiater Manfred Walzl auch noch eine schwere Borderline-Störung mit hoher Aggressivität attestiert, forderte die Staatsanwaltschaft eine Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher.

Baraa K. schilderte im Prozess, wie sehr er unter der Dominanz des Bruders litt. Auch der Staatsanwalt musste eingestehen, dass sich der Ältere wie der „Herr im Hause aufspielte“. Nachdem es von dem Älteren auch Angriffe gegen die Mutter gegeben haben soll, wollte das Jugendamt bereits die elfjährige Tochter bei einer Pflegefamilie unterbringen, meint der Anwalt des Angeklagten, Roland Friis. Sein Mandant gestand die Tat, Tötungsabsicht hatte er jedoch keine. Der Prozess wurde auf August vertagt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.