THEMENBILD:  FOTOTERMIN POLIZEIAUSBILDUNG / EINSATZTRAINING / HANDSCHELLEN

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich
08/16/2021

Mordversuch in Breitenfurt: Stallbursche (17) als Tatverdächtiger in Haft

38-jährige Frau wurde beim Reiten anscheinend von einem Stallmitarbeiter niedergestochen. Sie schleppte sich ins Auto und flüchtete.

von Patrick Wammerl

Im Fall jener 38-jährigen Frau, die Freitagabend in Breitenfurt im Bezirk Mödling mit schweren Stich- und Schnittverletzungen aufgefunden worden ist, gibt es eine Festnahme. Laut Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt gilt ein 17-jähriger Mann als dringend Tatverdächtiger. Der junge Bursche stammt aus Nordmazedonien und war als Stallbursche in einer Reitanlage in Breitenfurt tätig.

Die Wienerin war Freitagabend wie so oft in dem Reitstall zu Besuch und kümmerte sich dort um ihr eingestelltes Pferd. Aus noch unbekannten Gründen soll der 17-Jährige dabei mit einem Messer auf die Frau losgegangen sein und sie schwer verletzt haben. Die Frau erlitt laut Ermittlern Stich- und Schnittwunden im Oberkörper und Hals und wurde zunächst lebensgefährlich verletzt.

Sie konnte sich blutüberströmt noch in ihr Auto flüchten und davon fahren. Aufgrund des massiven Blutverlustes musste sie den Wagen aber nach kurzer Fahrt anhalten. Das Fahrzeug am Straßenrand war zum Glück nachkommenden Autofahrern aufgefallen. Mehrere zufällig vorbeikommende Passanten entdeckten das Opfer, leisteten sofort Erste Hilfe und erstatteten über Notruf die Anzeige.

Vorläufige Festnahme 

Die 38-Jährige wurde nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungshubschrauber in das Universitätsklinikum St. Pölten verbracht. Sie gab gegenüber den Ersthelfern Hinweise auf den 17-Jährigen.

Bei den ersten Ermittlungen konnte der Beschuldigte in Breitenfurt angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Das Landeskriminalamt (Bereich Leib und Leben) ermittelt zusammen mit den Tatortspezialisten in dem Fall.

Klappmesser aufgefunden 

Die vermutliche Tatwaffe, ein 20 cm langes Klappmesser, konnte während der Tatortarbeit aufgefunden und sichergestellt werden. Der 17-jährige Beschuldigte zeigte sich teilweise geständig und wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt in die Justizanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat werden fortgesetzt. Ermittlungen zu den Hintergründen und den Umständen, wie es zu den Wunden kam, dauerten an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.