Die Hintergründe sind noch unklar, die Polizei ermittelt

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich

Leichenfund in NÖ: Fremdverschulden wurde ausgeschlossen

Am Samstag wurde in einem Auto eine Leiche gefunden. Nun liegt das Obduktionsergebnis vor.

11/21/2022, 02:12 PM

Ein am Samstagvormittag in seinem Auto in Neunkirchen leblos aufgefundener 51-jähriger Wiener ist eines natürlichen Todes gestorben. Laut der am Montag durchgeführten Obduktion sei Fremdverschulden auszuschließen, teilte Polizeisprecherin Manuela Weinkirn am Montagnachmittag mit. Die Leiche sei zur Beerdigung freigegeben worden.

Der Tote war in einem im Bereich des Bahnhofs Neunkirchen abgestellten Auto von Beamten der örtlichen Polizeiinspektion aufgefunden worden. Die daraufhin eingeleiteten Ermittlungen liefen in alle Richtungen.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Leichenfund in NÖ: Fremdverschulden wurde ausgeschlossen | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat