© Wachauarena Melk/Daniela Matejschek

Chronik Niederösterreich Krems
05/08/2021

Tischlerei Melk Kulturwerkstatt startet mit neuem Spielort und Programm

Von „Heanois“ über „Hotel Mama“ zum „Zirkus“: Das Frühlingsprogramm der Tischlerei Melk startet Ende Mai in der Wachauarena Melk.

von Marlene Penz

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Seit November 2020 mussten die Türen der Tischlerei Melk Kulturwerkstatt geschlossen bleiben, doch hinter den Kulissen blieb es geschäftig. Nun ist es so weit – nach der langen spielfreien Pause startet die Tischlerei Melk Kulturwerkstatt mit 27. Mai in eine verspätete Frühjahrssaison.

Damit auch nichts dazwischenkommt, wird der Schauplatz in die Wachauarena Melk verlegt. Unter dem Motto „Tischlerei goes Wachauarena“ werden bis 6. Juni Kabarett und Konzerte präsentiert.

Die Termine: 

  • Den Veranstaltungsreigen eröffnen am 27. Mai um 19.30 Uhr Willi Resetarits, Matthias Schorn, Georg Breinschmid, Die Strottern und J. Rihimäki mit „Bsoffm in Heanois“.
     
  • Am 28. Mai (ebenfalls um 19.30 Uhr) sind Folkshilfe auf „Akustik-Tour“.
     
  • Am 29. Mai sorgt Kabarettist Alex Kristan mit seinem Programm „Lebhaft – Rotzpipn Forever“ für Lacher. Comedian Tricky Niki ist der nächste auf der überdachten Freiluftbühne.
     
  • Am 30. Mai um 19.30 Uhr gibt er „Nikipedia – Wenn das die Omi wüsste“ als Mix aus interaktiver Comedy, Magie und Bauchrednerkunst zum Besten.
     
  • Am 3. Juni um 19.30 Uhr geben Dagmar Bernhard und Terry Chladt mit Raubek, Strauss, Buxhofer & Tschida unter dem Titel „Hotel Mama“ ein Konzert.
     
  • Am 5. Juni bekommt das Publikum eine „Schlagertherapie“ von Trompeter Thomas Gansch – Helene Fischer, Andreas Gabalier und Co. müssen an diesem Abend draußen bleiben.
     
  • Und zum fulminanten Abschluss ein weiteres Highlight: Am 6. Juni, 19.30 Uhr, geben sich Ernst Molden und der Nino aus Wien die Ehre mit Liedern aus ihren Alben „Zirkus“ und „Unser Österreich“.

Erste Öffnungen

„Mit dem Projekt ‚Tischlerei goes Wachauarena‘ sind wir unter den ersten, die die Kulturszene in Niederösterreich wiedereröffnen. Wir fiebern dem Kulturstart entgegen und freuen uns, ein so großartiges Programm anbieten zu können, natürlich unter Einhaltung aller aktuellen Vorgaben“, so Matthias Dallinger, Kurator der Tischlerei Melk Kulturwerkstatt.

Alle Infos und Karten gibt es auf www.tischlereimelk.at oder im Büro der Wachau Kultur Melk.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.