© Getty Images/iStockphoto/peterschreiber.media/IStockphoto.com

Chronik Niederösterreich Krems

Studie zum Immobilienmarkt: Nachfrage bei Einfamilienhäusern rund um Krems

Ein eigener Garten ist den Käufern besonders wichtig. Wer investieren will, sollte das etwas außerhalb der Stadt tun.

von Teresa Sturm

01/12/2023, 09:11 PM

Die Immobilienexpertinnen und -experten des Unternehmens Remax haben wie immer zu Jahresbeginn eine Prognose abgegeben, wie sich der Immobilienmarkt in den unterschiedlichen Regionen Österreichs weiter entwickeln wird und wo er etwa in Krems gerade steht.

Stefan Tiefenbacher, Geschäftsführer von RE/MAX Balance in Krems, erklärt, dass die Preise in der Stadt Krems und Umgebung derzeit für freifinanzierte Eigentumswohnungen zwischen 5.500 Euro bis 6.500 Euro pro Quadratmeter liegen. „Die derzeitige Nachfrage ist als gut zu bewerten. In den nächsten eineinhalb Jahren werden sehr viele Projekte auf den Markt kommen und das Angebot verstärken.“

Preise gestiegen

Innerhalb der Stadt Krems seien die Preise gebrauchter Eigentumswohnungen um rund 10 Prozent gestiegen. Preise unter 2.000 Euro pro Quadratmeter seien selten und können je nach Ausstattung und Lage bis 4.000 Euro pro Quadratmeter erreichen. Bei der Finanzierung für den privaten Immobilienerwerb seien die Banken laut Remax-Experten eher restriktiv, dies spiegelt sich auch bei der Kreditvergabe in der Forderung nach Eigenmitteln von rund 20 Prozent der Kaufsumme wider.

„Wer Eigentum günstig erwerben will, sollte zehn Kilometer außerhalb der Stadt investieren, dort sind die Preise weit niedriger als in der Stadt“, empfiehlt Tiefenbacher. Rund um Krems besteht bei Einfamilienhäusern eine sehr starke Nachfrage, insbesondere in Krems Ost. Die Preise sind im Umland von Krems um rund 10 Prozent gestiegen. „Bedingt durch Covid-19 sind die Preise nochmals höher als 2020“, ergänzt Tiefenbacher. „Ein eigener Garten ist den Käufern besonders wichtig.“

Viele leere Wohnungen

Baugrundstücke sind in Krems sehr rar, und die Preise liegen in ausgewählten Lagen bei bis zu 1.250 Euro pro m². Erwähnenswert für Tiefenbacher ist „ein Projekt mit Neubauwohnungen in Krems Ost, die sich durch eine gehobene Ausstattung mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis ab 3.800 Euro pro m² auszeichnen.“ In der Stadt Krems besteht ein hohes Angebot an Mietwohnungen. Aufgrund von Covid-19 stehen sehr viele Wohnungen, die speziell zur Zimmervermietung an Studenten vorgesehen sind, leer.

Alle Nachrichten aus Krems und der Wachau jeden Freitag im Postfach mit dem KURIER Krems-Newsletter:

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat