© Markus Marouschek

Chronik Niederösterreich Krems
03/21/2021

Kremser Sängerin Marcharie mit zwei neuen Singles

Die Fans der Musikerin durften entscheiden, welcher Song veröffentlicht wird.

von Teresa Sturm

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Obwohl es kein leichtes Jahr für Kunstschaffende ist, war Sängerin Martina Stummer - Marcharie alles andere als untätig. Neben Musikvideo-Veröffentlichungen dürfen sich die Fans nun auch über zwei neue Songs der Droßerin (Bezirk Krems-Land) freuen.

Dass die beiden Lieder "Mood Boost" und "Skate Park" zeitgleich erschienen sind, war so eigentlich nicht geplant. "Meine Instagram-Community hat das für mich entschieden. Da ich mich selbst nicht entscheiden konnte, habe ich also meine Follower gefragt. Zu meiner absoluten Verblüffung ist 50:50 dabei herausgekommen. Dann musste ich wohl einfach beide veröffentlichen", sagt Marcharie im Interview.

Mood Boost ist ein Liebeslied. Zu Beginn des Liedes würde man das jedoch noch nicht erahnen, so Stummer: "I brought the rain inside my car. My body stayed dry but my eyes did not, My skin felt tighter and my head felt hot."

In dem Lied geht es laut Stummer darum, dass "eine bestimmte Person die Sonne wieder zum Strahlen bringt". "Es geht auch darum, dass ich mich trotz tiefer Verbundenheit sehr frei mit dieser Person fühle."

Zweite Single

In "Skate Park" sind sie von ihrer Zeit als Teenager: "Ich erzähle davon, dass ich die Zeit manchmal vermisse, ich mir aber nicht vorstellen könnte, zurückzugehen, weil ich auf meine Erfahrungen niemals verzichten wollen würde."

Erst kürzlich kam die Single "Restart" raus, zu der die Sängerin auch ein Video produziert hat. Das würde ohne einem Team nicht funktionieren, sagt Stummer, die bei der Umsetzung viel Hilfe von ihrer Mutter und Schwester bekommen hat. Lichttechnikerin Kathi Eckl und Michelle Abert wirkten vor allem beim Video zu "Restart" mit.

Starmania

Marcharie hat sich auch bei Starmania beworben und es bis zu den Recalls geschafft: "Das war unglaublich spannend für mich. Immerhin gab es schon lange keine Bühne mehr in meinem Leben und dennoch war ich nicht traurig, nicht in die Show gekommen zu sein, da es ganz bestimmt einen Sinn darin gab."

Nun könne sie sich voll und ganz auf die Veröffentlichung ihrer ersten EP konzentrieren, die noch heuer erscheinen soll. Auf ein Erscheinungsdatum möchte sie sich aber noch nicht festlegen: "Es gibt nämlich noch einiges zu tun."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.