Symbolbild

© ÖAMTC

Chronik Niederösterreich
10/03/2021

Hohe Wand: Zwei Einsätze am Wochenende für die Bergrettung

Ein 20-jähriger Paragleiter war abgestürzt, zwei Kletterer durch Steinschläge verletzt.

von Marlene Penz

Am ersten Oktoberwochenende wurde die Bergrettung Hohe Wand gleich zu zwei Einsätzen alarmiert. Am Samstag verlor ein 20-jähriger Paragleiter kurz nach dem Start die Kontrolle und stürzte wenige Meter unter dem Startplatz in felsiges Gelände. Der verletzte Wiener konnte laut Bergrettung rasch lokalisiert werden.

Vor Ort eingetroffen stellte sich heraus, dass sich der Verunfallte durch den Absturz mehrere Verletzungen zugezogen hatte. Noch am Unfallort wurde er von den Rettern erstversorgt und mittels Flaschenzug geborgen. Oben angekommen konnte der Verletzte an das Rote Kreuz Wiener Neustadt übergeben werden

Kletterer durch Steinschlag verletzt

Am Sonntag um die Mittagszeit waren ein 50-jähriger Wiener sowie ein ca. 40-jähriger Niederösterreicher laut ersten Meldungen im Viktor-Frankl-Steig unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache brachen oberhalb der beiden Kletterer mehrere Steine aus. Durch den Steinschlag wurden sie unbestimmten Grades verletzt. Die Kletterer wurden in das Landesklinikum Wiener Neustadt transportiert.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.