Überfall in Motorrad-Kluft mit Helm

© LPD NÖ

Chronik Niederösterreich
10/19/2021

Geflohener Häftling als Bankräuber: 68-Jähriger wird heute ausgeliefert

Der Verdächtige war nach dem spektakulären Coup in Krumbach (Bezirk Wr. Neustadt) in Bulgarien festgenommen worden.

von Patrick Wammerl

Er war einige Tage lang der wohl meist gesuchteste Verbrecher des Landes. Der 68-jährige deutsche Serientäter Walter K. soll Mitte September die Sparkasse in Krumbach (Bezirk Wiener Neustadt) überfallen haben. Wenige Tage später wurde der geflohene Häftling in Bulgarien entdeckt und festgenommen. Am Dienstag soll nun der gefährliche Straftäter nach Österreich ausgeliefert werden. Laut Informationen des Innenministeriums wird er überstellt und soll möglichst zeitnahe zu dem Überfall in Niederösterreich von den Kriminalisten einvernommen werden.

Bei seiner Festnahme in Bulgarien wurden sowohl ein Teil der Beute als auch Tatutensilien sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt hatte nach dem Coup am 15. September einen europäischen Haftbefehl gegen den Beschuldigten erlassen.

Walter K. ist das, was man einen skrupellosen Vollblut-Kriminellen nennt. Sein Vorstrafenregister kann sich sehen lassen. Eigentlich sollte der Pensionist nach mehreren bewaffneten Raubüberfällen eine mehrjährige Haftstrafe in Deutschland absitzen. Doch am 7. September war ihm während eines bewachten Ausganges die Flucht gelungen. Wie die Ermittlungen ergaben, dürfte der Serientäter anschließend mit seinem Mercedes C180 Coupe (Baujahr 2002) von Deutschland nach Österreich geflüchtet sein. Anscheinend benötigte er dringend Geld.

Der Beschuldigte war bei dem Überfall in Krumbach mit einem Motorradhelm maskiert. Er lauerte gegen 7.30 Uhr einem Angestellten am Hintereingang der Bank auf und zwang den Mitarbeiter mit Waffengewalt zum Betreten des Geldinstituts. Dann soll er den Mann und eine Kollegin mit der Waffe im Anschlag gezwungen haben, einen Tresor zu öffnen. Der Verdächtige brachte beide in ein Büro und flüchtete mit einer beträchtlichen Bargeldsumme.

Raubermittler des nö. Landeskriminalamtes konnten binnen kurzer Zeit den 68-Jährigen als dringend Tatverdächtigen ausforschen. Durch die Einvernahme erwarten sich die Kriminalisten und die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt weitere Aufschlüsse zu der Tat.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.