Die Doppelgarage stand lichterloh in Brand

© Einsatzdoku

Chronik Niederösterreich
10/19/2020

Feuerinferno vernichtete Garage, Autos und Maschinen

100 Feuerwehrleute kämpften im Bezirk Neunkirchen stundenlang gegen die Flammen. Der Schaden ist enorm.

von Patrick Wammerl

Ein spektakulärer Brand in einer Doppelgarage in Olbersdorf im Bezirk Neunkirchen hat in der Nacht auf Montag die Einsatzkräfte stundenlang in Atem gehalten. Wegen der Größe des Brandes musste Alarmstufe 3 gegeben und insgesamt sieben Feuerwehren mit 100 Mann alarmiert werden.

Beim Eintreffen der ersten Tanklöschfahrzeuge stand eine Doppelgarage, in der sich zwei Fahrzeuge, Maschinen und Brennholz befanden, bereits lichterloh in Vollbrand. Ein umfassender Löschangriff mit mehreren Rohren wurde gestartet. Das Löschwasser musste von einem nahen Bach entnommen werden, außerdem richtete die Feuerwehr einen Pendelverkehr mit Tankwagen ein. Aufgrund der starken Rauchentwicklung waren die Arbeiten nur unter dem Einsatz von schwerem Atemschutz möglich.

Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Objekte konnte durch den Einsatz verhindert werden. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt und ist noch unbekannt. Der Sachschaden ist enorm.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.