© FF Frankenfels

Chronik Niederösterreich
12/13/2020

Drama um abgestürzten Jäger in Niederösterreich

Mann erlitt schwere Verletztungen, konnte per Handy aber noch seine Jagdkollegen verständigen.

von Johannes Weichhart

Dramatische Szenen spielten sich Sonntagmittag in Hollenstein im Bezirk Scheibbs ab. Ein Jäger war in einem sehr steilen Waldstück zu Sturz gekommen und hatte sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Zum Glück konnte er noch per Handy seine Jagdkollegen informieren, die sofort die Rettungskette in Gang setzten.

Zwei Feuerwehren eilten zum Ort des Geschehens, um den Verletzten zu bergen. Er wurde mittels Korbtrage rund 25 Meter aufgeseilt und schließlich durch Sanitäter erstversorgt. Danach wurde der Patient in das Landesklinikum Scheibbs gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.