© Christian Husar/Bühne Baden

Niederösterreich
02/19/2021

Der virtuelle Kultur-Strom

Online statt live. Bühne Baden und Landestheater Niederösterreich laden zu Stream-Vorstellungen

von Markus Foschum

„Ein tausendfaches Dankeschön für diese geniale Idee“ – die Bühne Baden war doch überrascht, wie groß und positiv der Anklang war, den das Silvesterkonzert „Mariza und Co“ im Stream fand. Erstmals wählte man angesichts der Corona-bedingten Zwangspause diese Art, mit dem Publikum in Kontakt treten zu können und der Applaus, wenn auch nur virtuell, war der Dank.

Und so rüstet man sich für den zweiten Streich. Diesmal steht „Traviata und Co in Concert“ auf dem Programm. Im Mittelpunkt dieses musikalischen Rendezvous steht Giuseppe Verdi, der große Meister der romantischen Oper. Am 27. Februar hätte La Traviata Premiere feiern sollen. Das ist aus bekannten Gründen nicht möglich, doch der Opern-Genuss kommt mittels Stream eben ins Wohnzimmer. Die Solisten Sebastian Reinthaller, Jay Yang, Bea Robein, Reinhard Alessandri, Thomas Zisterer sowie die Mitglieder des Chores der Bühne Baden präsentieren ein „best of“ der schönsten Nummern aus La Traviata, Don Carlos und Nabucco. Durch den Abend führt Beppo Binder. Es spielt das Orchester der Bühne Baden unter der Leitung von Michael Zehetner. Zu erleben vom 20. Februar, 19.30 Uhr, bis 21. Februar, 19.30 Uhr auf www.buehnebaden.at oder auf www.youtube.com/buehnebaden

„Wir kommen wieder“

Aber nicht nur aus Baden, auch aus St. Pölten gibt es Online-Kultur. Mit einem Stream der Uraufführung des Theaterprojekts „Erleichterung“ von Árpád Schilling setzt das Landestheater NÖ diese Woche seinen Online-Spielplan unter dem Motto „#wirkommenwieder“ fort: Der Stream ist von heute, 19. Februar, 19.30 Uhr, bis Sonntag, 21. Februar, 19.30 Uhr für 48 Stunden unter www.landestheater.net frei verfügbar. In dem Dialogstück gehen der ungarische Regisseur Árpád Schilling und seine Co-Autorin Éva Zabezsinszkij anhand der Geschichte einer österreichischen Familie aus dem privilegierten Bürgertum der Frage nach, wie wir unsere in Krisenzeiten oft beschworenen „westlichen Werte“ verteidigen können, wenn wir sie selbst nicht leben.

Am Sonntag lädt das VAZ St. Pölten zu einem Gratis-Live-Streamkonzert von und mit Kinderliedermacher Bernhard Fibich, unter dem Motto „Kuddelmuddel und Gesprudel“. Info: www.vaz.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.