© APA/AFP/JOSEPH PREZIOSO

Chronik Niederösterreich
11/01/2021

Corona-Fall bei Halloween-Party trotz negativem Test

Besucherin soll trotz Infektion zur Party angereist sein - und Testergebnis gefälscht haben.

von Stefan Jedlicka, Wolfgang Atzenhofer

Recht unterschiedlich verlief aus Sicht der Polizei die Halloween-Nacht in Österreich. Wurden etwa in Wien und dem Burgenland keine besonderen Auffälligkeiten registriert, so ging es in westlichen Bundesländern deutlich gewalttätiger zu. In Niederösterreich sei die Nacht relativ ruhig verlaufen, berichtete Polizeisprecher Johann Baumschlager.

Verletzte in Wiener Neustadt

In St. Pölten-Spratzern wurde, wie etwa auch im Tiroler Reutte, die Fassade eines Hauses mit Eiern beschmutzt. Auf der Wiener Neustädter Partymeile kam es zu Schlägereien, nach denen etliche Verletzte ins Spital gebracht werden mussten. Die Polizei ahndete auch etliche Vergehen gegen das Jugendschutzgesetz bezüglich der Ausgehzeiten und des Alkoholkonsums.

Testzertifikat gefälscht?

Aufregung gab es im Rahmen einer Halloween-Party in der Arena Nova um eine Besucherin, die zwar ein negatives Corona-Testergebnis vorgewiesen hatte, danach jedoch positiv getestet wurde. Die Polizei überprüft nun, ob der Test gefälscht wurde. Denn die Veranstalter hatten einen anonymen Hinweis erhalten, dass die Frau trotz Corona-Infektion zur Party mit rund 4.000 Gästen angereist sei. Die Besucherin wurde daraufhin vor Ort identifiziert und positiv getestet. Nun sind alle Gäste angehalten, ihren Gesundheitszustand in den nächsten Tagen zu beobachten.

Verletzte in Salzburg, Tirol und Oberösterreich

In Salzburg hatte die Exekutive nicht nur mit gefährlichen „Späßen“, wie dem Entfernen eines Kanaldeckels, zu tun. Vor Mitternacht schlugen vier Unbekannte einen Kroaten (26)  spitalsreif. Beim Airport-Center in Wals (Bezirk Salzburg-Umgebung) gerieten zwei Gruppen zu jeweils zehn Personen aneinander. Die involvierten Österreicher, Türken und Nordmazedonier zwischen 18 und 26 Jahren wurden verletzt in Spitäler gebracht.

In Tirol wurde Montagfrüh ein 18-jähriger Deutscher schwer verletzt. In einer Schlägerei verpasste ihm ein 19-jähriger Österreich Tritte gegen den Kopf. Bei dem Kampf gab es noch zwei weitere Verletzte. 

In Linz schlug eine Gruppe Jugendlicher einen 53-Jährigen nieder. Ein als „Super Mario“ Verkleideter trat dem am Boden Liegenden gegen den Kopf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.