Chronik | Niederösterreich
03.07.2018

Bewaffneter Banküberfall in Baden

Ein mit Baseballkappe und Brille maskierter Täter hat Dienstagmittag ein Institut in der Badener Innenstadt überfallen.

Im südlichen Niederösterreich lief Dienstagmittag eine Alarmfahndung der Polizei nach einem bewaffneten Banküberfall. Ein maskierter Täter ist gegen 12.30 Uhr in eine Bankfiliale am Erzherzog Rainer-Ring in Baden gestürmt und hat die Angestellten mit einer Waffe bedroht.

Der Überfall dürfte blitzartig abgelaufen sein. Durch die vorgehaltene Waffe taten die Mitarbeiter was der Räuber von ihnen verlangte. Dem Kriminellen wurde das Geld ausgehändigt, anschließend flüchtete der Mann in Richtung "Grüner Markt". In den Bezirken Baden, Mödling und Wiener Neustadt wurde sofort ein Fahndungsring der Polizei aufgezogen. Der Mann ist jedoch flüchtig, heißt es von Seiten der Exekutive.

Er trug bei dem Überfall eine Baseballkappe sowie eine große Sonnebrille. Die Waffe wurde von den Angestellten als dunkle Faustfeuerwaffe beschrieben. Der Mann soll nicht ganz einwandfrei Deutsch gesprochen haben. Die Tatort- und die Raubgruppe des nö. Landeskriminalamtes haben die Ermittlungen übernommen.