© Foschum Markus

Chronik Niederösterreich
08/04/2022

Baden: Park-& Ride-Deck nur mehr mit Fahrschein gratis nutzbar

Einmonatige Testphase mit Kameraüberwachung startet. 21 weitere Parkdecks in NÖ folgen.

von Markus Foschum

Ein neues, schrankenloses Zufahrtssystem ist im ÖBB-Parkdeck am Bahnhof Baden in Betrieb gegangen. Damit will man sicherstellen, dass die Park-&-Ride-Anlage auch wirklich nur von Bahnkunden genutzt wird.

Die Auto-Kennzeichen werden bei der Einfahrt mittels Kamera automatisch erfasst. Bei Verlassen des Parkdecks registriert eine weitere Kamera die Kennzeichen. Um grünes Licht und damit freie Ausfahrt zu bekommen, muss der Fahrer einen gültigen Fahrschein am Scanner bei der Ausfahrtssäule einlesen.

Testphase bis September

Besitzer von Dauerfahrscheinen (Wochen-, Monats- oder Jahreskarte) haben den Vorteil, ihren Fahrschein nur einmal bei der ersten Ausfahrt einlesen zu müssen. Die Parkberechtigung ist dann gespeichert. Gedruckte Fahrscheine können genauso gescannt werden, wie digitale Fahrscheine, das „Handy-Ticket“.

Bis 1. September haben die Nutzer die Gelegenheit, sich daran zu gewöhnen, dann wird das System „scharf“ geschaltet. Wer das Parkdeck ohne Fahrschein nutzt, für den wird es teuer. 21 weitere Parkdecks sollen heuer noch folgen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare