© FF Biedermannsdorf

Chronik Niederösterreich
05/21/2021

Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen forderte zwei Verletzte

B11 im Bezirk Mödling am Donnerstagabend komplett gesperrt - falscher Notruf führte Einsatzkräfte in die Irre.

Mitten im Hauptabendverkehr kam es am Donnerstag auf der B11 nach der Autobahnbrücke der A2 in Richtung Biedermannsdorf zu einem Auffahrunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen. Da einer der Pkw durch einen automatischen Notruf fälschlicherweise einen Fahrzeugbrand an die Polizei meldete und der Einsatzort im IZ-SÜD vermutet wurde, rückten die Kameraden der FF Wiener Neudorf aus.

Vorgefunden wurde aber ein Auffahrunfall, der sich auf Biedermannsdorfer Gemeindegebiet ereignet hatte. Gemeinsam bargen die Kameraden aus Wiener Neudorf und Biedermannsdorf drei Fahrzeuge, darunter ein Elektroauto. Während der Aufräumungsarbeiten war die B11 in beide Richtungen komplett gesperrt.

Zwei Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus transportiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.