© NÖ.Regional

Chronik Niederösterreich
11/30/2021

Anrufsammeltaxi für 115.000 Bewohner des Bezirks Mödling

17 von 20 Gemeinden des Bezirks haben sich an den 400 Haltestellen beteiligt.

von Stefan Jedlicka

400 Haltestellen für 115.000 Menschen aus 17 von 20 Gemeinden des Bezirks Mödling. Es ist eine umfangreiche Ergänzung zum öffentlichen Verkehr südlich von Wien, den das Regionale Anrufsammeltaxi (Regions-AST) ab 1. Dezember bieten wird. Nur Achau, Gaaden und Laab im Walde sind nicht beteiligt.

"Größte Verbesserung, die es je gab"

Nach zwei Jahren Planung und Vorbereitung sei man nun startklar, sagt Martin Schuster, Obmann des Regionalverbands Industrieviertel. Er spricht von der „größten Verbesserung des Angebots an Öffentlichem Verkehr, die es in der Region je gab“ und dankt den teilnehmenden Gemeinden sowie dem Land Niederösterreich für die Umsetzung. „Wir haben somit die ,letzte Meile‘ im Bezirk abgedeckt“, so Schuster.

Eben diese „letzte Meile von zu Hause zur Haltestelle und wieder zurück“ sieht Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko (ÖVP) als große Stärke des Systems. „Neben Investitionen in Bus und Bahn braucht es auch kleinräumige Mobilitätslösungen mit mehr Flexibilität. Zum Beispiel am Wochenende und zu den Tagesrandzeiten. Im Miteinander zwischen Land und Gemeinden können wir solche Lösungen jetzt für die Region Mödling anbieten“, ist Schleritzko begeistert. Und Wolfgang Schroll, Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Ost Region (VOR) betont: „Für den VOR ist ein Ineinandergreifen der verschiedenen Verkehrsangebote von Regionalbus und Bahn bis zu bedarfsgesteuerten Verkehren wie dem Regions-AST Mödling im Sinne eines funktionierenden Gesamtsystems von besonderer Bedeutung.“

„Mobilität auf Abruf“

Betrieben wird das neue Taxi von der Postbus AG als Gewinner der Ausschreibung in Partnerschaft mit dem Taxiunternehmen Gasnarek aus Brunn am Gebirge. Fahrten können über die Postbus Shuttle App oder auch telefonisch unter 0800 80 80 66 gebucht werden. Folder mit Informationen gehen an alle Haushalte. Man setze „in der Region Mödling einen wesentlichen Schritt, Mobilität auf Abruf verfügbar zu machen, wo und wann sie gebraucht wird“, betont Alfred Loidl, Vorstand der Postbus AG.

Finanziert wird das Angebot von den teilnehmenden Gemeinden mit einer Förderung des Landes. Organisatorisch unterstützt wird man vom Mobilitätsmanagement Industrieviertel des NÖ Regional und Stadt-Umland-Managements (SUM). Die Betriebszeiten sind Montag bis Freitag von 5 bis 2 Uhr des Folgetages sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen rund um die Uhr. Der Fahrpreis setzt sich aus dem VOR-Tarif und einem Zuschlag von 2 Euro pro Fahrgast zusammen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.