© Gerhard Zwinz

Chronik Niederösterreich
04/26/2020

Acht Stiere fielen Flammen zum Opfer

Bei einem Brand auf einem St. Pöltener Hof starben acht Stiere. Wegen einem Waldbrand in Ternitz ermittelt unterdessen die Polizei.

Auf einem Bauernhof in Totzenbach in der Gemeinde Kirchstetten (Bezirk St. Pölten) starben am Samstagnachmittag acht Stiere in einem Feuer. Ein defekter Traktor im Stall löste laut Polizei vermutlich den Brand aus. Eine Stunde war die Feuerwehr damit beschäftigt den Brand zu löschen. 

Waldbrand im Bezirk Neunkirchen

Auch im südlichen Niederösterreich wüteten am Samstag die Flammen. Gegen 17.Uhr rückten die Feuerwehren Ternitz-St.Johann, Ternitz-Pottschach und Ternitz-Rohrbach zu einem Waldbrand im Bezirk Neunkirchen aus. Schon von weitem konnte man die starke Rauchentwicklung sehen. 

Während die Feuerwehr noch auf dem Weg war versuchte eine Privatperson den Waldbrand zu löschen. Als die Feuerwehr ankam und auf die bereits verletzte Person traf, alarmierten die Einsatzkräfte sofort auch den Rettungsdienst. 

Polizei ermittelt 

Während man das Feuer bekämpfte, entdeckten die Feuerwehrleute noch eine weitere Brandstelle. Insgesamt stand etwa eine Fläche von 400 Quadratmetern in Flammen. Nach zwei Stunden wurde der Einsatz beendet. 

Die Ursache für das Feuer im Wald blieb noch unklar. Laut Gerhard Zwinz von der Feuerwehr Ternitz ermittelt die Polizei, ob es sich um Brandstiftung handelt und wie es zu dem Brand kam. Aufgrund der Trockenheit ist die Waldbrandgefahr zur Zeit erheblich erhöht. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.