© LMS

Chronik Burgenland
09/05/2021

Zloklikovits wird neuer Ortschef von Heugraben im Südburgenland

SPÖ-Kandidat setzte sich bei der Wahl am Sonntag mit 65,1 Prozent gegen Orsolits von der ÖVP durch. Sozialdemokraten stellen erstmals nach 67 Jahren wieder den Bürgermeister.

Walter Zloklikovits (SPÖ) ist am Sonntag zum neuen Bürgermeister von Heugraben (Bezirk Güssing) gewählt worden. Der bisherige Vize, der nach dem Rücktritt von Mario Faustner (ÖVP) interimistisch die Amtsgeschäfte übernommen hatte, erreichte 65,1 Prozent der Stimmen. Der 59-Jährige setzte sich gegen Manfred Orsolits durch, der für die Volkspartei angetreten war.

262 Personen waren wahlberechtigt. 157 Stimmen entfielen auf Zloklikovits, 84 auf Orsolits. Acht waren ungültig, 13 Personen gingen nicht zur Wahl. Für Zloklikovits kam der deutliche Sieg „überraschend“, wie er sagte: „Ich hätte ein Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet.“

Nach 67 Jahren stellen damit die Sozialdemokraten wieder den Ortschef, teilte die SPÖ Burgenland in einer Aussendung mit. Der bisherige Bürgermeister Mario Faustner (ÖVP) war Anfang April aus persönlichen Gründen zurückgetreten. Reguläre Kommunalwahlen finden im Burgenland 2022 statt.

"Schöner Auftakt"

SPÖ-Landesgeschäftsführer Roland Fürst erklärte: „Das ist ein schöner Auftakt für die im nächsten Jahr stattfindenden Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen.“

Der künftige Bürgermeister will der Aussendung zufolge den Breitbandausbau und den Ausbau sowie die Sanierung der Gemeindestraßen, vor allem im Wohngebiet, schnellstmöglich umsetzen. Mit einem örtlichen Entwicklungskonzept will Zloklikovits Bauland mobilisieren und somit günstige Bauplätze für Eigenheime schaffen. Der 59-Jährige ist verheiratet, hat zwei Kinder und arbeitet in der Bezirkshauptmannschaft Güssing.

Zloklikovits ist "ein Macher"

„Die letzten Monate seiner interimistischen Tätigkeit als Bürgermeister haben bereits gezeigt, dass er der richtige Mann für Heugraben ist. Er ist ein Macher“, sagte SPÖ-Landesparteivorsitzender LH Hans Peter Doskozil, der gemeinsam mit Fürst und SPÖ-Bezirksvorsitzender Landtagspräsidentin Verena Dunst persönlich gratulierte.

„Manfred Orsolits hat trotz schwieriger Ausgangslage einen engagierten und fairen Wahlkampf geführt“, hieß es indes von der Volkspartei Burgenland in einer Aussendung. Man lege nun den Fokus auf die Wahlen im nächsten Jahr, sagte ÖVP-Bezirksparteiobmann Bernd Strobl.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.