A gun owner displays a Glock 20, 10 mm Auto pistol in Vienna

© REUTERS / HEINZ-PETER BADER

Chronik Burgenland
02/08/2021

Soldat schoss mit Pistole durch Scheibe eines Containers

Beim Assistenzeinsatz im Südburgenland habe sich aus unbekannter Ursache ein Schuss aus der Dienstwaffe gelöst.

Beim Assistenzeinsatz am Grenzübergang Eberau, Bezirk Güssing, ist es am Sonntag zu einem Schießunfall gekommen. Aus der Dienstwaffe eines 19-jährigen Assistenzsoldaten habe sich ein Schuss gelöst. Ursache dürfte eine „unsachgemäße Handhabung“ der Waffe gewesen sein, teilte das Militärkommando am Montag nach einem Bericht des ORF Burgenland mit.

Verletzt wurde niemand. Der Schuss traf die Scheibe eines Containers. Gegen den Soldaten wurde ein Disziplinarverfahren eingeleitet.

Der 19-Jährige wurde laut Militärkommando nach dem Vorfall am Grenzübergang abgelöst. Seine Waffe wurde ihm zur weiteren Überprüfung abgenommen. Zur psychologischen Bewältigung wird der Soldat von einem Heerespsychologen betreut. Über weitere Maßnahmen werde nach einer fachärztlichen Beurteilung entschieden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.