© Lenger Thomas

Chronik Burgenland
10/19/2020

Ortstafeln im Burgenland und NÖ gestohlen: Polizei ermittelt

In den vergangenen Tagen wurden mehrere Ortstafeln gestohlen - in Hornstein, Pottendorf und Tattendorf.

von Claudia Koglbauer-Schöll, Theresa Bittermann

In der Weekendsiedlung am Neufelder See im Gemeindegebiet von Hornstein (Bez. Eisenstadt-Umgebung) ist abseits der Sommermonate nicht allzu viel los. Da fiel es scheinbar vorerst gar nicht auf, dass die Ortstafel auf der Seestraße fehlt. Am Montagnachmittag erfuhr Bürgermeister Christoph Wolf (ÖVP), dass das Schild verschwunden ist.

Nicht weit entfernt sind auch in den Ortschaften Pottendorf und Tattendorf (Bez. Baden, NÖ) von Samstag auf Sonntag die Ortstafeln gestohlen worden, wie Raimund Schwaigerlehner, Sprecher der Landespolizeidirektion Niederösterreich auf KURIER-Nachfrage bestätigt.

Ohne Ortstafel kein 50er

Die Ermittlungen dazu laufen. Schwaigerlehner wies darauf hin, dass sich mit dem Verschwinden der Ortsschilder auch die 50er-Zone verabschiedet hat, was zu gefährlichen Situation führen könne.

Hornsteins Ortschef Wolf reagierte überrascht, als er am Montag vom Diebstahl erfuhr. „Es ist schon traurig, dass jemand so etwas tut. Ich werde den Fall natürlich sofort zur Anzeige bringen“, kündigte der Bürgermeister gegenüber dem KURIER an.

Schon vor etwa zehn Jahren habe es einen ähnlichen Fall in der Gemeinde gegeben sagt Wolf. Damals sei ebenfalls eine Ortstafel gestohlen worden. Der Täter wurde nie gefunden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.