© Tierheim Parndorf

Chronik Burgenland

Nicht abgehoben: Warum Zugvögel im Winter in Pannonien bleiben

Eine Reise in den Süden wäre für die an Botulismus erkrankten Tiere zu anstrengend. Tierärztin Claudia Herka pflegt die Vögel während der kalten Jahreszeit.

von Claudia Koglbauer-Schöll

10/04/2022, 07:00 PM

Die Gäste, die Claudia Herka beherbergt, kommen nicht nur aus verschiedenen Gegenden, auch ihre Bedürfnisse sind ganz unterschiedliche. Das ist eine große Herausforderung für die Veterinärmedizinerin.

Seit 17 Jahren leitet sie das Tierheim in Parndorf. Hunde, Katzen und Nagetieren finden bei ihr ein (temporäres) Zuhause. Diesen Winter gewährt die Tierärztin sogar Zugvögeln Unterschlupf.

Im Sommer hatte die Hitze den See- und Wasservögeln besonders zugesetzt, etliche von ihnen waren an Botulismus erkrankt. Das vom Bakterium Clostridium botulinum gebildete Gift entsteht in warmen Gewässern unter Sauerstoffabschluss, die Vögel nehmen es über Nahrung und Wasser auf. Es verursacht Lähmungen, die Tiere sterben qualvoll.

Gemeinsam mit freiwilligen Helfern hat Herka Tag für Tag in den ausgetrockneten Gewässern im Seewinkel  kranke Vögel aufgelesen. Mittels Infusionen wurden die gefiederten Patienten gesund gepflegt. Viele von ihnen haben es dank der medizinischen Versorgung  geschafft.

Löffelenten, Säbelschnäbler, Stelzenläufer sowie verschiedene Möwenarten hat Herka unter ihre Fittiche genommen. Jetzt sollten die Zugvögel eigentlich ihre Reise in wärmere Gefilde antreten.

Kräfteraubende Reise

"Die Tiere müssen da sehr viele Kilometer unter teils widrigen Umständen zurücklegen“, erklärt Herka. Deshalb habe sie sich gemeinsam mit Experten entschieden, die Vögel nicht auf diese kräfteraubende Tour zu schicken.

Tiergarten Wels hilft

Unterstützung bei der Bereitstellung von Quartieren kommt vom Tiergarten Wels (Oberösterreich). „Dort dürfen sensible Tiere, wie Säbelschnäbler oder Enten, jetzt den Winter genießen.“ Sämtliche Möwen hingegen bleiben im Tierheim Parndorf.

Etwa 500 Tiere versorgt Herka. Während immer mehr Leute ihre Tiere bei ihr abgeben, werden nur wenige vergeben. „Die Zugvögel kann ich im Frühjahr aber hoffentlich wieder in Freiheit entlassen.“

www.tierheim-parndorf.at

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Nicht abgehoben: Warum Zugvögel im Winter in Pannonien bleiben | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat