© FF Bernstein

Chronik Burgenland
04/15/2021

Mutmaßliche Brandstiftung: Mann lebensgefährlich verletzt

Mann wurde bei Brand in Bernstein lebensgefährlich verletzt, Kriminalpolizei ermittelt wegen möglicher Brandstiftung im Familienkreis.

von Roland Pittner

Donnerstagvormittag musste die Freiwillige Feuerwehr Bernstein zu einem Brandeinsatz im Ortszentrum ausrücken. Laut KURIER-Informationen wurde dabei ein etwa 60-jähriger Hausbewohner lebensgefährlich verletzt.

"Er wurde ins Krankenhaus gebracht", heißt es von der Landespolizeidirektion Burgenland auf KURIER-Anfrage, die die Ermittlungen  im Fall aufgenommen hat.Denn es könnte sich um einen gelegten Brand handeln. Mehr könne im Moment noch nicht gesagt werden, so ein Sprecher der Polizei. Die Brandermittler untersuchen das Haus im Moment.

Der beim Brand lebensgefährlich verletzte Mann lebte mit seiner Frau in dem Anwesen in Bernstein.  Die Feuerwehr konnte den bewusstlosen Mann aus dem Keller des Hauses retten. "Wir starteten mit schwerem Atemschutz einen Innenangriff und konnten mit einem Druckbelüfter den Rauch aus dem Haus pressen und so die verletzte Person bergen", sagt Bernsteins Feuerwehrkommandant Bernhard Weber. Durch die extreme Hitze im Inneren schmolzen sogar die Helme der Feuerwehrleute. "Als wir die Person im Freien hatten, begannen wir mit den Reanimationsmaßnahmen und er kam relativ schnell wieder zu sich", sagt Weber. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Oberwart gebracht.

Mehr dazu in Kürze

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.