© DAVID MAROUSEK

Chronik Burgenland
07/07/2022

Kampf um Grill-Krone womöglich bald im Burgenland

Der Obmann der "Burgenländischen Barbecue Association" Michael Forjan will die Staatsmeisterschaft ins Südburgenland holen

von David Marousek

Wenn es nach dem Obmann der frischgegründeten „Burgenländischen Barbecue Association“, Michael Forjan, geht, dann wird Jennersdorf bald Austragungsort der Grill-Staatsmeisterschaften. „Ich will, dass etwas in den Landessüden kommt“, heißt es vom Weichselbaumer.

Erst im Juni trat er mit seiner Mannschaft „Die Vorstadtgriller“ bei den Staatsmeisterschaften im steirischen Kaindorf an, nächstes Jahr soll es einen Heimvorteil geben. Eine starke Bilanz für den erst seit Februar bestehenden Verein, der aktuell 21 Mitglieder umfasst.

Gespräche laufen

Schon in den letzten Wochen habe es Gespräche gegeben, ob nicht das Burgenland als Austragungsort herhalten könne. Schlussendlich entscheiden wird die „Aba“, die „Austrian Barbecue Association“, also der österreichische Dachverband.

Mit dem südburgenländischen Gastronomen Gernot Schmidt habe es auch schon gute Gespräche bezüglich einer möglichen Location gegeben. „Das würde sich dort super anbieten“, so Forjan, der im Zivilberuf Gipser in einem Krankenhaus ist.

Es wäre das erste Mal, dass das Burgenland die Grill-Staatsmeisterschaften austragen würde. Doch Forjan denkt bereits weiter: „Wir wollen auch Landesmeisterschaften austragen und Grill-Stammtische veranstalten.“ Weitere Überlegungen wären, einen Streetfood-Markt zu veranstalten.

Corona brachte Schwung

Vor allem während der Coronapandemie seien die Leute immer mehr zum Grillen gekommen. „Das Catering boomt. Die Leute wollen daheim feiern und gehen mittlerweile seltener ins Gasthaus“, erklärt der ausgebildete Grill-Juror.

An den Staatsmeisterschaften in Kaindorf hätten rund 40 Gruppen teilgenommen – so viele wie noch nie zuvor. Im kommenden Jahr soll womöglich auch ein veganer Bewerb mitangeboten werden, auch wenn das nicht bei allen hartgesottenen Grillfans auf Zustimmung stößt.

Grillmeister als Autor

Gegenstände wie E-Grills oder elektronische Küchenwagen sind während eines Bewerbs übrigens untersagt. Es gibt vor dem Bewerb eine Liste der erlaubten Zutaten und dann wird vor Ort gegrillt.

Forjan selbst grillt seit rund sechs Jahren „ernsthaft“ und hat mittlerweile zwei Bücher darüber herausgebracht. Zusätzlich bieten "die Vorstadtgriller" Seminare an.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare