© FF Deutschkreutz-Girm

Chronik Burgenland
04/25/2021

Feuerwehreinsätze: Wirtschaftsgebäude und Strohlager in Brand

Sowohl in Deutschkreutz als auch in Siegendorf mussten die Einsatzkräfte am Sonntagnachmittag ausrücken.

von Claudia Koglbauer-Schöll

Zu Bränden mussten am Sonntagnachmittag die Feuerwehren in Deutschkreutz (Bezirk Oberpullendorf) und in Siegendorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) ausrücken.

In der mittelburgenländischen Gemeinde war eine Strohtriste in einem Weingarten in Brand geraten, schildert der Kommandant der Feuerwehr Deutschkreutz-Girm, Andreas Reumann. Das Stroh, das vom Weinbauverein dort gelagert wurde, stand aus noch unbekannter Ursache in Flammen. Die Feuerwehr war mit 30 Einsatzkräfte und vier Fahrzeugen vor Ort. Auch ein Bagger der Gemeinde kam zum Einsatz, um mögliche Glutnester zu beseitigen. Verletzt wurde niemand, gegen 17.30 Uhr hieß es "Brand aus".

Einsatz von Teleskopmast

In Siegendorf war indes bei einem Stadl, der an ein Wohnhaus angrenzt, Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehren Siegendorf und Klingenbach waren mit vier Fahrzeugen im Einsatz, um das Feuer zu löschen, sagt Günter Prünner vom Bezirksfeuerwehrkommando Eisenstadt-Umgebung.

Weil die Decke des Wirtschaftsgebäudes einzustürzen drohte, wurde ein Teleskopmastfahrzeug der Stadtfeuerwehr Eisenstadt angefordert, um die Flammen von außen löschen zu können. Um etwa 19 Uhr war das Feuer gelöscht. Zu Schaden kam bei dem Einsatz niemand, die Brandursache ist noch unklar.

Insgesamt waren bei dem Einsatz 70 Feuerwehrleute mit zehn Fahrzeugen vor Ort.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.