© Shutterstock

Chronik Burgenland
11/23/2021

Falsche Spendensammlerin stahl Bargeld aus Geldbörsen

Vermeintliche Spendensammlerin griff in Mattersburg und Pinkafeld in Geldbörsen von Opfern

Eine falsche Spendensammlerin schlug in Pinkafeld, Bezirk Oberwart und in Mattersburg zu, wie die Polizei am Dienstag mitteilt. Samstagvormittag hielt die mutmaßliche Betrügerin einen 63-jähriger Pinkafelder vor einem Geschäft auf. „Die Täterin gab vor, sprach- und hörbehindert zu sein und hatte eine Spendenliste dabei“, erklärt ein Polizeisprecher. Der Mann übergab der Frau einen Geldschein aus seiner Geldbörse.

Bei der Übergabe hielt die Frau ihre Spendenliste über die Geldbörse, so konnte der Mann sie kurz nicht sehen. Danach entfernte sich die Täterin wieder. Als der Mann seine Einkäufe im Geschäft bezahlen wollte, bemerkte er, dass mehrere Geldscheine fehlten.

Dienstagvormittag kam es vor einem Einkaufszentrum in Mattersburg zu einem ähnlichen Vorfall. „Hier wurde einem Mann von einer Unbekannten eine Spendenliste entgegengehalten, als dieser eine Spende übergab“, sagt ein Ermittler. Kurze Zeit später, als das Opfer in einem Geschäft zahlen wollte, bemerkte er das fehlende Geld. Er habe zuvor einen höheren Geldbetrag abgehoben. In beiden Fällen verlief eine sofortige Fahndung der Polizei nach der Täterin erfolglos. Die Polizei sucht nach einer weiblichen Täterin, rund 30 Jahre alt, zirka 165 cm groß, dunkles schulterlanges Haar, dunkel bekleidet und Schuhe der Marke Puma. Hinweise werden an jeder Polizeidienststelle, sowie unter 059133-10 entgegengenommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.