© Bgld. Landesmedienservice

Chronik Burgenland
11/23/2021

Land verlängert Corona-Hilfspaket für Kunst- und Kulturschaffende

Kulturgutscheine werden ab Dezember neu aufgelegt, außerdem gibt es Stipendien für Künstler

Das Land Burgenland hat die Corona-Hilfen für Kunst- und Kulturschaffende am Dienstag verlängert. Die Maßnahmen, die im Juni 2020 ins Leben gerufen wurden, laufen bis Ende 2022 weiter, gab Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) bekannt. Die Kulturgutscheine werden ab 1. Dezember neu aufgelegt. Als Soforthilfe werden 30 Arbeitsstipendien zu je 2.500 Euro vergeben.

Das Budget für die Kulturgutscheine war im November bereits zur Gänze aufgebraucht. Das Land finanziert dabei jeweils 25 Prozent, wodurch ein Gutschein im Wert von 100 Euro dem Käufer 75 Euro kostet. Das Land stelle vorerst 100.000 Euro zur Verfügung. Gerechnet wird mit einem ausgelösten Investitionsvolumen von 400.000 Euro.

Mit den Arbeitsstipendien sollen Künstlerinnen und Künstler unterstützt werden, die im Lockdown ohne Engagements dastehen. 2020 wurden bereits 40 derartige Stipendien vergeben, 2021 weitere 20. Für die zusätzlichen 30 können ab sofort Anträge eingebracht werden. 75.000 Euro stehen dafür zur Verfügung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.