© FF Bruckneudorf

Chronik Burgenland
11/30/2021

Bruckneudorf: Wohnungsbrand am frühen Morgen

Fünf Feuerwehren waren zwei Stunden lang mit der Brandbekämpfung beschäftigt.

In einer Wohnung in der Bruckneudorfer Lagerstraße ist von Montag auf Dienstag in der Nacht ein Brand ausgebrochen. Kurz nach 2 Uhr wurden die Feuerwehren Bruckneudorf, Kaisersteinbruch, Bruck/Leitha, Parndorf und Neusiedl am See alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Zimmer im 1. Obergeschoss in Vollbrand - Flammen schlugen aus dem Fenster.

Sofort startete ein Atemschutztrupp einen Löschangriff im Inneren, parallel wurde das Stiegenhaus durch Druckbelüftung rauchfrei gehalten, sodass die Hausbewohner evakuiert werden konnten. 

Die Feuerwehrmitglieder aus Neusiedl evakuierten mit dem Hubsteiger die Bewohner der brennenden Wohnung und sicherten diese von außen ab. Das Rote Kreuz brachte zwei gerettete Personen zur Abklärung ins Krankenhaus.

"Brand aus" nach zwei Stunden

Nach rund zwei Stunden konnte "Brand aus" gegeben werden. Fünf Feuerwehren mit zwölf Fahrzeugen, das Rote Kreuz mit sechs Mitgliedern sowie Polizeibeamte waren im Einsatz. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.