© Feuerwehr Bruckneudorf

Chronik Burgenland
11/04/2021

Kerze löst Wohnungsbrand in Bruckneudorf aus

60 Feuerwehrmitglieder waren heute Nacht in Bruckneudorf im Einsatz. Eine Kerze hat einen Balkon im zweiten Stock in Brand gesetzt.

von Paul Haider

Die Alarmmeldung kam kurz nach Mitternacht: Ein Balkon im zweiten Stock einer Wohnanlage in Bruckneudorf brannte lichterloh. Wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte, dürfte eine Kerze den Brand ausgelöst haben.

Innerhalb kürzester Zeit rückten 60 Mitglieder von fünf Feuerwehren zum Einsatzort aus.

Beim Eintreffen stellten sie fest, dass der Brand bereits auf den Dachstuhl übergegriffen hatte. Der Wohnungseigentümer hatte sich in der Zwischenzeit bereits ins Freie retten können. Beim Versuch, den Brand selbst zu löschen, hat er sich eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen. Er wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehren bekämpften die Flammen sowohl von außen, mit der Drehleiter, als auch mit drei Atemschutztrupps von innen. So ist es gelungen, den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen. 

Gleichzeitig wurde das Stiegenhaus druckbelüftet, um die Fluchtwege für die Evakuierung der anderen Hausbewohner frei von Rauch zu halten. Sechs Personen wurden evakuiert, sie konnten aber wieder in ihre Wohnungen zurückkehren nachdem um 1.30 "Brand aus" gegeben wurde. 

Im Einsatz waren die Feuerwehren Bruckneudorf, Bruck/Leitha, Kaisersteinbruch, Parndorf und Neusiedl am See.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.