© Palkovich/Bezirks-FW-Kmdo Eisenstadt-Umgebung

Chronik Burgenland
08/15/2019

Beifahrerin starb bei Crash in Eisenstadt

Eine 55-jährige Wienerin starb kurz nach dem Unfall im Spital

von Thomas Orovits

Eine Tote, einen schwer Verletzten und zwei Männer mit leichteren Blessuren forderte ein Verkehrsunfall Donnerstagmittag im Stadtgebiet von Eisenstadt.

Ein 60-jähriger Mann aus Wien fuhr mit einem Pkw die Mattersburger Straße stadteinwärts und wollte auf Höhe der OMV-Tankstelle nach links in die Verbindungsstraße zum Bründlfeldweg einbiegen. Dabei stieß er gegen einen stadtauswärts fahrenden Mercedes, der von einem 18-jährigen Mann aus Mannswörth (NÖ) gelenkt wurde. Bei dem Zusammenstoß wurde die 55-jährige Lebensgefährtin des Wieners am Beifahrersitz so schwer verletzt, dass sie nach der Einlieferung ins Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt verstarb.

Der Wiener dürfte den Vorrang des jungen Mannes aus NÖ missachtet haben, der wiederum zu schnell unterwegs gewesen sein dürfte, so die ersten Erkenntnisse. Die beiden Lenker erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Infolge des Zusammenstoßes beider Pkw, der sich in einer 70er-Zone ereignete, hatte sich zudem ein Rad von einem Fahrzeug gelöst und verletzte einen am Fahrbahnrand stehenden 59-jährigen Eisenstädter, der mit seinem Hund unterwegs war. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Spital gebracht. Sein Hund nahm Reißaus – und wurde wenig später vor der Haustür seines Besitzers gefunden. Das Tier wurde in das Tierschutzhaus Sonnenhof gebracht.

Ein Notarztwagen, zwei Rettungsfahrzeuge, Polizei und die Feuerwehren Eisenstadt, Kleinhöflein und Donnerskirchen mit 36 Mann und acht Fahrzeugen waren im Einsatz.