Barack & Michelle lästern übers Weiße Haus

30FAE69C00000578-3436400-image-a-3_1454886925343.jpg
Foto: cbs

In einem Doppel-Interview lassen sich die Obamas über ihren Wohnsitz aus.

Es ist das erste Live-Interview, das sie zusammen gegeben haben. Präsident Barack Obama und Ehefrau Michelle waren bei Moderatorin Gayle King zu Gast und gaben sich extrem locker - sie sind ja auch nicht mehr lange in der Funktion des First Couples der USA.

Töchter ärgern sich

Die beiden haben über das Weiße Haus gelästert. Genauer gesagt über die schwache WLAN-Verbindung. Die sei echt lahm, ärgern sich die Obamas:  „Wir arbeiten daran, dass unsere Nachfolger hier besseren Empfang haben – es ist ein großes, altes Gebäude und es gibt eine Menge tote Ecken.“

30FAB26400000578-3436400-image-a-2_1454886266916.jpg Foto: cbs

Vor allem die beiden Teenager-Töchter Malia und Natasha ärgern sich über den schlechten Internet-Empfang.

Außerdem rinnt das WC im Lincoln Schlafzimmer, so der Präsident.

Michelle soll sich in dem riesigen Gebäude noch nie richtig wohl gefühlt haben. Selbst hat die First Lady aber noch nie Stellung zu ihrem temporären Wohnsitz genommen. Laut Insidern wollen die Obamas nachdem sie abgedankt haben aber nicht zurück in ihre Heimat Chicago, sondern in New York sesshaft werden.

Zum Super Bowl Finale gab es im Weißen Haus übrigens Nachos und Pizza.

(kurier / mich) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?