© KURIER/Jeff Mangione

Tischkultur
12/08/2013

Zu Tisch, bitte - Teil 1

Edith Westermayer, Floristin bei Lederleitner, hat für IMMO im Wiener Restaurant Hansen drei Festtagstafeln unterschiedlich dekoriert. Teil 1: Rustikale Coolness

Wenn besondere Anlässe bevorstehen und man Freunde und Familie zu Besuch hat, darf die Tafel ruhig auch etwas schicker sein. Neben einem perfekten Gedeck, erlesenem Porzellan und der richtigen Menüabfolge spielen dekorative Zusatzelemente eine immer wichtigere Rolle. Überlegen Sie sich im Vorhinein, welches Motto auf dem Tisch – inhaltliche Themen oder etwa Farbkombinationen – präsentiert werden soll.

Wichtig ist, dass das Gestaltungskonzept sämtliche Bestandteile des Tisches berücksichtigt. Angefangen von der Tischdecke, den Servietten und Serviettenringen bis hin zu den Vasen, Menagen, Kerzenhalter und Gläsern.

Mithilfe einer Liste über das vorhandene Inventar verschafft man sich schnell einen Überblick darüber, welche Teile man noch benötigt oder welche sich unkompliziert umfunktionieren lassen.

Ein Tablett lässt sich etwa mit ein paar Beerenfrüchten, Nüssen, Zapfen und einzelnen Christbaumkugeln schnell zu einem schönen, dekorativen Tableau verwandeln.

Erlaubt ist, was gefällt. Doch auch hier gilt einmal mehr die Devise: Weniger ist mehr.

Teil 1: Rustikale Coolness

Bei dieser Dekoration bildet ein schwarzes Tableau in der Tischmitte das Hauptelement. Hier dominieren die Farben Petrolgrün, Dunkelbraun und Schwarz. Heimische Materialien wie Zapfen, Nüsse sowie unterschiedliche Teelichter und Kerzen lassen sich nicht nur auf dem Tableau, sondern auch auf dem Tisch wiederfinden. Ein üppiger Blumenschmuck stört oft die Kommunikation bei Tisch. Als Alternative kann man sich auf eine Blume beschränken. Floristin Edith Westermayer setzte bei dieser Variante auf Frauenschuh-Blüten: „Damit die einzelne Blüte in Form bleibt, kann man diese in eine Zimtstange stecken und in kleine Vasen stellen. Das ist ein technisches und nicht wirklich aufwendiges Hilfsmittel mit hohem Effekt.“ Zapfen und kleine Kiefersträuße wurden mit dünnen Samtschleifen dekoriert und dienen als Give-away für die Gäste. Aufgelegte Samtschleifen oberhalb des Gedecks sowie matte und glänzende Weihnachtskugeln in Grün nehmen das Farbkonzept zusätzlich auf. Das Tableau kann schnell zu einem Servierteller für den Nachtisch umfunktioniert werden.

46-58865490.jpg

46-58865492.jpg

46-58865488.jpg

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.